Unternehmenskauf – Medizintechnikunternehmen #139

Im Auftrag unseres Mandanten suchen wir ein mittelständisches Medizintechnikunternehmen in Deutschland zur Übernahme.

Unser Mandant ist bereits im Medizintechnikumfeld tätig und würde sich gerne in Randbereichen verstärken. Die kann auch gerne im Rahmen einer Nachfolgeregelung vorgenommen werden.

 

Kriterien:

  • Produktion
  • Handel
  • gute Wettbewerbspositionierung
  • Standort: Deutschland
  • Internationaler Vertrieb
  • Umsatz: max. 100 Mio. Euro
  • Mitarbeiterzahl ab ca.100

 

Bei Interesse geben Sie bitte die ID 139 an.

 

 

>> hier zur Kontaktaufnahme

 

 

Unternehmenskauf – Kunststoff – Produktionsunternehmen #137

Für unseren Mandenten, ein Kunststoff-Produktionsunternehmen im Bereich Medizintechnik, suchen wir aktuell ein passendes Unternehmen in Deutschland für einen Unternehmenskauf. Idealerweise kommen Unternehmen im Rahmen einer Nachfolgeregelung in Frage.

 

Das Unternehmen möchte durch Zukauf wachsen und sich in der Branche Medizintechnik verstärken.

Folgende Kompetenzen für den Käufer interessant:
  • Spritzguss und Extrusion
  • Entwicklung
  • Formenbau
  • Montage
  • Automation
  • Fertigung

Kriterien
Mitarbeiter: ca. 20 bis 100 Mitarbeiter
Standort: Deutschland
.
.

Unternehmensverkauf im Mittelstand – im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Bildquelle: Konstantin Gastmann_pixelio.de

Bildquelle: Konstantin Gastmann_pixelio.de

Viele mittelständische Unternehmen stehen in den nächsten Jahren vor einem großen Problem. Der Unternehmer selbst wird älter und die Frage nach der Unternehmensnachfolge stellt sich langsam. Gut ist da derjenige dran, der die Firma an eines der Kinder oder jemanden anders aus der Familie abgeben kann. Doch was sollen die anderen tun? Es bleibt oft nur die Möglichkeit des Unternehmensverkauf.

Die Unternehmensnachfolge stellt häufig ein Problem dar

Sie kennen das Problem? Der Sohn oder die Tochter sind nicht an der Unternehmensnachfolge interessiert. Und auch sonst findet sich keiner in der Familie, der die nötige Kompetenz aufweist. Soll man die Firma jetzt sang- und klanglos untergehen lassen, einfach abmelden? Die einzige Möglichkeit, die bleibt, ist der Unternehmensverkauf. Aber wenn dieser Entschluss gefasst ist, fangen viele der Probleme erst an. Ohne professionelle Hilfe kann man da nicht viel erreichen. Unternehmensberatungen helfen ihnen gern beim Unternehmensverkauf. Denn zuerst muss ja einmal der genaue Wert des Unternehmens ermittelt werden. Schließlich ist die Firma viel mehr als nur die bloße Summe seiner Anlagen. Ein Wert in die Bilanz zeigt sofort, dass das voll abgeschriebene Auto nicht nur einen Euro sondern wesentlich mehr wert ist. Diese stillen Reserven müssen natürlich bei der Wertermittlung mit einbezogen werden. Und selbst das macht nur den materiellen Wert aus. Wie sieht es mit den Verdienstmöglichkeiten des neuen Inhabers aus? Es entsteht ein immaterieller Wert, ein so genannter „Firmenwert“.

Wenn der Wert ermittelt wurde, kann man sich auf die Suche nach einem neuen Inhaber der Firma machen. Unternehmensberatungen helfen ihnen gerne dabei. Denn der Markt ist groß. Viele Unternehmen suchen einen Nachfolger. weiterlesen »

Unternehmensbewertung

Eine Unternehmensbewertung wird meist dann durchgeführt, wenn sich die Eigentumsverhältnisse  eines Unternehmens verändern, beispielsweise wenn der Eigentümer seinen Betrieb veräußert, einen neuen Gesellschafter aufnimmt oder wenn ein Unternehmen an die Börse geht. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Anlässe, den Wert eines Unternehmens zu ermitteln wie etwa steuerliche oder strategische Beweggründe innerhalb von Konzernen oder Beteiligungsgesellschaften.Für die Wertermittlung der Unternehmen gibt es vier gängige Verfahren, die je nach Situation des Unternehmens und Zweck der Bewertung eingesetzt werden können.

Multiple-Verfahren

Das Multiple-Verfahren ist relativ einfach durchzuführen und in den meisten Fällen auch mit öffentlich zugänglichen Finanzinformationen zum Unternehmen durchführbar. Hierbei geht man davon aus, dass das Unternehmen genauso werthaltig ist wie vergleichbare Firmen. Aus historisch bekannten Unternehmenstransaktionen überträgt man die bezahlten Kaufpreise in Relation zum Umsatz oder EBIT auf das zu bewertende Unternehmen. Lagen die Kaufpreise bisher z.B. beim 5-fachen des Ebit, wird dieser Multiplikator (Multiple) auch auf dieses Unternehmen angewandt.

Substanzwertverfahren

Hierbei wird das Unternehmen demnach bewertet, wie werthaltig seine Substanz ist. Das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn das Unternehmen wenig Ertrag im Verhältnis zum eingesetzten Kapital erwirtschaftet. Bei niedrigen Gewinnen kann die Unternehmensbewertung mit dem Ebit-Mutliple oder Ertragswertverfahren geringer ausfallen, als was die Substanz – z.B. Immobilien, Lager, Finanzmittel, Beteiligungen – im Unternehmen bereits wert ist. Bei der Anwendung des Substanzwertverfahrens werden alle Werte ermittelt, die das Unternehmen besitzt, und den bestehenden Verbindlichkeiten gegenüber gestellt. Der Betrag, um den die Werte die Verbindlichkeiten übersteigen, ist der Substanzwert. weiterlesen »

Unternehmensverkauf – Medizintechnik – Handel #25501

Branche Medizintechnik

Geschäftsmodell: Handel

Anwendungsbereiche:

  • Ausstattung und Versorgung von
  • Niedergelassenen Ärzten
  • Krankenhäuser
  • Reha-Zentren

Produktbeispiele:

  • Instrumente
  • Nahtmaterial
  • Infusionslösungen
  • Verbandstoffe
  • Glasfaserstützverbände
  • Schienen für Finger und Arm
  • Desinfektionsmittel
  • Desinfizierendes Waschmittel

Standort: Deutschland
Umsatz: 2 bis 5 Mio. EUR

 

>> hier zur Kontaktaufnahme